Liebe Freundinnen und Freunde des AWO Familienseminars,

auch rund drei Wochen nach dem Hochwasser und den dadurch entstandenen Schäden sind wir immer noch fassungslos! Wir haben mittlerweile einen Überblick über die Arbeiten, die anstehen, um alles wiederaufzubauen und um wieder zum Normalbetrieb zurückkehren zu können.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei allen Helfer*innen bedanken, ob bekannt oder unbekannt, die mit angepackt haben, Getränke brachten, Schlamm schaufelten, mit uns Müllberge aufgetürmt haben…. Unser Dank gilt auch der Feuerwehr aus Braunschweig, den Müllwerkern und den vielen Handwerkern, die schnell zur Stelle waren! Herzlichen Dank!!

IST Stand:

Die Kellerräume und die Fußböden und Wände im Erdgeschoß der alten Villa müssen weiterhin getrocknet werden. An entsprechende Maschinen zu gelangen, ist zurzeit nicht die einfachste Aufgabe und so verzögern sich diese und andere Arbeiten entsprechend. In den kommenden Tagen wird entschieden, ob die Fußboden in der alten Villa ganz oder teilweise entfernt werden müssen. Dies bedeutet, dass die Räume im Erdgeschoß und im Keller in den nächsten Monaten nicht genutzt werden können.

Die Böden und Wände im Neubau (Gymnastikhalle & kleiner Kindergarten) sowie in der alten Töpferei sind bzw. werden abgerissen. Die Gebäude sind zurzeit nicht an das Stromnetz angeschlossen, entsprechend haben wir vor Ort keinen Zugriff auf unsere Telefonanlage und unsere Computer. Die Heizung ist defekt und muss erneuert werden.

Unsere digitalen Daten (Anmeldungen, Adressen, Termine, Programme), die sich auf unserem Server in der alten Villa befanden, sind nur noch zum Teil nutzbar. Die Sicherungskopien wurden auf einen Server im ebenfalls gefluteten Neubau übertragen.

Blick in die Zukunft:

Für alle Angebote gilt, dass der erste im Programm angegebene Kurstermin auf dem Gelände des Familienseminars stattfinden wird. Bei diesem Treffen wird der*die jeweilige Dozent*in Sie begrüßen, Ihnen einen konkreten Überblick geben und Fragen beantworten. Dies geschieht u.a. darum, da wir auf unsere digitalen Daten nicht mehr zurückgreifen können. Uns fehlen somit alle Anmeldungen und die damit verbundenen individuelle Informationen zu den Teilnehmern.

Ein Teil der Angebote wird dann in den Räumlichkeiten der alten Villa in den oberen Etagen stattfinden. Ein weiterer Teil wird in dem „Gruppenraum-Container“, der auf dem Außengelände bereits aufgebaut wurde, stattfinden können. Für alle anderen Kurse sind wir derzeit auf der Suche nach Räumlichkeiten, die wir Übergangsweise nutzen können. Wir hoffen, dass Ihre Kurse somit alle stattfinden können!

Die Angebote der Beratungsstelle für Schwangerschaft, Sexualität und Partnerschaft, die der Flüchtlingsberatung und die des Projektes LeO – Leben in Opladen können in der ersten Etage des Nebengebäudes stattfinden.

Da die derzeitige Situation für uns eine große Herausforderung ist, möchten wir Sie bitten, den ein oder anderen Moment, in dem nicht alles „rund läuft“, zu entschuldigen. Wir alle sind sehr bemüht, alles wieder so einladend herzustellen wie es war, so dass Sie sich bei uns weiterhin wohlfühlen!

Bei Fragen können Sie uns gerne telefonisch unter 0177-3503100 oder per E-Mail unter familienseminar@awo-lev.de kontaktieren.

Herzliche Grüße vom Team des Familienseminars

 

HIER FINDEN SIE BILDER ZUR AKTUELLEN SITUATION

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post comment